Skitransport mit dem Auto

Eingetragen bei: Ratgeber | 0

Skitransport mit dem Auto

Ski im Auto sichern transportieren

Auf dem Weg in die Berge kann der Platz im Auto schnell eng werden. Selbst das Einräumen des Equipments gestaltet sich schwieriger als gedacht. Der Wagen ist schnell bis unters Dach gefüllt. Um die Ski zu transportieren, benötigt es eine spezielle Ausrüstung. Eine Möglichkeit wären Skiträger auf dem Dach des Autos. Welche weiteren Möglichkeiten es für den Skitransport gibt und welche Vor- und Nachteile entstehen können, wird im Folgenden erklärt.

Auf ausreichend Halt achten

Zwar werden Ski immer kürzer, dennoch benötigen die meisten eine umgeklappte Rückbank. Wer vieles an Winterzubehör zu transportieren hat, muss auf eine ausreichende Fixierung des Equipments achten. Dieses darf sich während der Fahrt kein Stück bewegen. Plötzliches Abbremsen kann zu Verletzungen, sofern die Ski nicht richtig befestigt wurden. Manche der Autos verfügen über Durchladeöffnungen zum Kofferraum. Wer also die Fahrt in ein Skigebiet plant, sollte bevorzugt derartige Autos benutzen. Am besten mietet man sich für den Ausflug einen speziellen Wagen.

Transport mit Skiträger

Mithilfe spezieller Skiträger werden die Ski auf dem Dach des Autos transportiert. Zu empfehlen sind abschließbare Skiträger, die gegen Diebstahl gesichert sind. Die eigentliche Montage funktioniert einfach und schnell. Um Rost und Salzpartikel fernzuhalten, lohnt sich die Anschaffung von Skisäcken.

Dachboxen

Eine weitere Möglichkeit für den Transport des Skiequipments sind Dachboxen. Wie ihr Name bereits verrät, befinden sie sich auf dem Autodach. Sie bieten zusätzlichen Stauraum für leichtes Gepäck und schaffen mehr Platz im Innenraum des Wagens. Enge Platzverhältnisse gehören hier der Vergangenheit an. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt wie bei den Skiträgern die schließbare Variante. Dadurch kann das Gepäck auch bei kleinen Rastpausen nicht in die Hände von Dieben fallen. Leider passen Dachboxen nicht auf jedes Autodach. Vor dem Kauf sollte man sich unbedingt beraten lassen, ob der Wagen die Anforderungen für eine Dachbox erfüllt.

Extra Befestigung

Nach dem Einladen der Ski muss lediglich noch der Deckel verschlossen werden und schon kann die Reise losgehen. Allerdings sollten die Skier noch einmal extra gesichert werden. Bereits kleine Spielräume können bei schneller Geschwindigkeit auf unebenen Straßen zu Verletzungen führen. Eine Vollbremsung und die Dachbox könnte vom Auto fallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Aus diesem Grund ist eine zusätzliche Sicherung zwingend notwendig.

Fazit

Insbesondere im Winter schlägt es viele Menschen in die Berge, um die Zeit mit ihren Ski zu verbringen. Bevor der eigentliche Spaß beginnen kann, muss eine entsprechende Transportmethode ausgewählt werden. Gerne verwendet werden Skiträger und Dachboxen. Beide Methoden sollten bei Möglichkeit verschließbar sein. So lassen sich vor allem Gelegenheitsdiebe in die Flucht schlagen. Besonders wichtig ist eine zusätzliche Sicherung. Ohne diese können die Skier oder die Dachbox bei einer Vollbremsung auf den Asphalt prallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Weiterhin ist nicht jedes Auto für den Transport von Skis geeignet. Vor dem Kauf sollte sich Rat von einem Experten geholt und zur Not ein spezielles Auto gemietet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.